Optimierte Arbeitszeiterfassung

Geplant

Kommentare

3 Kommentare

  • Avatar
    Andreas Ceccon

    Hallo, ich hatte das gleiche Problem. Aber wir haben das folgendermassen gelöst. Der erste Kontrollpunkt erfasst Arbeitszeitbeginn und die Bereichszeiterfassung. Der letzte Kontrollpunkt enthält dann nur noch das Ende der Bereichszeiterfassung. Somit haben wir Gewähr, dass  der Mitarbeiter sich beim Objekt auch wieder automatisch abmeldet. Würde er das nicht tun, hätte er den Kontrollgang nicht richtig ausgeführt. Dann müsste er den Kontrollgang Manuel abbrechen. Was wir in der Leitstelle dann sofort sehen würden. Mit dieser Anordnung haben wir so dieses Problem schnell und einfach gelöst. 

    1
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Horst Wanzlick

    Herzlichen Dank für das Feedback, Herr Dulz und willkommen in der Community!

    Ich kann Ihren Wunsch nachvollziehen. Die Frage ist: Wie können wir es lösen? In dem von Ihnen geschilderten Fall liegt ja (auch wenn es sich hart anhört) zunächst ein menschlicher Fehler vor, da der Mitarbeiter vergessen hatte, sich durch Scan auszutragen. Es ist schwer, das künftig komplett auszuschließen.

    Theoretisch hätte sich der Mitarbeiter auch nachträglich oder sogar von daheim aus ausbuchen können, wenn er Zugriff auf das Handy hat. Man kann diese Möglichkeit über das Rechtesystem von COREDINATE einblenden (Benutzer/Rechte/App/Arbeitszeiterfassung sehen). Beim nächsten Scan wäre er dann regulär wieder eingebucht worden.

    Einige unserer Kund machen diesen Vorgang der Arbeitszeiterfassung noch eingänglicher, indem Sie zwei Kontrollpunkte anlegen und diese mit "Kommen" und "Gehen" beschriften. Diese Tafel dann an einer zentralen Stelle angebracht, die die Mitarbeiter zu Beginn und zum Ende des Dienstes betreten und es dürfte nichts vergessen werden.

    Ein Auto-Logoff kann natürlich von uns eingebaut werden, aber gerade im Wachdienst wissen wir nie, wie lange Schachten letztlich ausfallen. Werfen wir die User dann einfach aus dem System, gibt es wohl Probleme an anderer Stelle ;-)

    Haben Sie eine Idee, wie wir vorgehen könnten, damit Ihr Problem behoben ist?

    PS: Da es sich nicht um einen eigentlichen Programmfehler handelt, habe ich die Überschrift etwas angepasst.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Horst Wanzlick

    Sehr gute Idee!

    Herzlichen Dank dafür, Herr Ceccon!

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.